spacelab_girls

Du bist ein Mädchen/eine junge Frau zw. 15 und 25 Jahren, befindest dich weder in Ausbildung noch in einem Arbeitsverhältnis und weißt nicht, wie es beruflich weitergehen soll?

Dann bist du bei spacelab_girls richtig!

Information über spacelab_girls

spacelab_girls Folder zum Download

Für Jugendliche, die es schwer haben, im Berufsleben Fuß zu fassen, gibt es mit der spacelab – Produktionsschule Wien ein zusätzliches, leicht zugängliches Angebot.
Ziel ist es, die Jugendlichen soweit zu rüsten, dass sie in eine Lehrausbildung einsteigen oder eine Beschäftigung aufnehmen können. Das Projekt umfasst konkret Trainingsprogramme, Werkstattarbeit, Begleitung durch Coaches und Basisbildung an insgesamt vier Standorten in Wien.
Mit spacelab_girls gibt es einen eigenen Standort, der sich an Mädchen bzw. junge Frauen zwischen 15 und 25 Jahren richtet, die sich weder in der Schule noch in Ausbildung befinden und nicht wissen, wie es beruflich weitergehen soll.

Neben den Standorten spacelab_kreativ (10. Bezirk) und spacelab_umwelt (21. Bezirk) und spacelab_gestaltung (20. Bezirk) gibt es in den Räumlichkeiten von sprungbrett einen ausschließlich für Mädchen und junge Frauen konzipierten Standort: spacelab_girls (15. Bezirk). Hier können Teilnehmerinnen im Tages- oder Werkstättentraining ihre Fähigkeiten erproben, ihre beruflichen Perspektiven erweitern, Neues kennenlernen und mit Unterstützung von Bildungspädagoginnen Lernziele erreichen.

Das modulare Konzept von spacelab teilt sich in folgende Bereiche auf:

Offene & Aufsuchende Jugendarbeit:
Neben Weiterempfehlungen der Beratungsstelle sprungbrett, Zuweisungen vom AMS und anderen Kanälen (Social Media, Mundpropaganda, etc.) sind es vor allem die Kolleginnen der Offenen und Aufsuchenden Jugendarbeit, die Mädchen und junge Frauen in Parks, Jugendzentren, etc. kontaktieren und zum Besuch des spacelab_girls Infotages (jeden Dienstag um 13.00 Uhr) einladen.

Von den spacelab Mitarbeiterinnen der Offenen & Aufsuchenden Jugendarbeit werden auch Freizeitaktivitäten koordiniert und betreut. Im Projektraum von spacelab_girls finden Dienstag nachmittags Freizeitaktivitäten wie Workshops zum Thema Gesundheit, Ausflüge, kreative und sportliche Angebote statt. Gerne kannst du daran teilnehmen. Wenn du mitmachen möchtest, dann melde dich kurz telefonisch unter 0681 81 59 42 43 oder bei Nina spacelab auf facebook.

Tagestraining:
Die Teilnehmerinnen können von Montag bis Donnerstag tageweise unverbindlich mitarbeiten. Sie bekommen ein tägliches Taschengeld von € 10.-, außer sie erhalten Arbeitslosengeld, Notstandshilfe oder Mindestsicherung.

Training:
Die Teilnehmerinnen arbeiten bis zu 6 Monate von Montag bis Freitag regelmäßig und verbindlich mit und erhalten –  so seitens des AMS ein Anspruch festgestellt wird – dafür eine finanzielle Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes (DLU) vom AMS Wien.

Coaching:
Coaches unterstützen die Teilnehmerinnen bei der der Zukunftsplanung, bei Bewerbungen und bei anderen Fragestellungen.

Wissenswerkstatt:
Gemeinsam mit einer Lerncoach wird ein Bildungsplan erstellt, das Allgemeinwissen vertieft und die Teilnehmerin auf mögliche weitere Ausbildungen vorbereitet.

Bei spacelab_girls arbeiten Mädchen & junge Frauen sowohl im Tages- als auch im Werkstättentraining vorwiegend in den Bereichen:

  • Handarbeiten und Handwerken (Holz, Metall, Stoff, Wolle,…)
  • Upcycling (Neues aus Altem)
  • Texten und Gestalten (Schreiben, am Computer arbeiten, Fotografie, Bildbearbeitung, …)
  • Alles rund ums Thema Gesundheit und Ernährung (Bewegen, Tanzen, Kochen,…)

FACTS spacelab_girls:
spacelab – NEBA Produktionsschule Wien/Standort spacelab_girls:
Hütteldorfer Straße 81b/ Stiege 1/ 1.Stock, 1150 Wien Tel: 01/789 45 45 (sprungbrett)

10 Plätze Tagestraining, 12 Plätze Training

> hier erfährst du/erfahren Sie mehr über das Team von spacelab_girls!

Infotag: jeden Dienstag, 13.00 Uhr – keine Anmeldung erforderlich!

spacelab_girls ist eine NEBA Produktionsschule.

neba

 

 

 

Gefördert durch das Sozialministeriumservice und den Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) – ein Projekt der Wiener Ausbildungsgarantie.

Sozialministeriumservice     Logo des Winer ArbeitnehmerInnenförderungsfonds (waff)meine_chance

Eine Kooperation von WUK, Volkshilfe Wien, Verein Wiener JugendzentrenVHS und sprungbrett.

Nähere Infos: www.spacelab.cc