Mädchen-Berufs-Zentrum Infos

Herzlich laden wir MedienvertreterInnen, MultiplikatorInnen und Interessierte zur Eröffnung des 1. Österreichischen MÄDCHEN-BERUFS-ZENTRUMS am Freitag, 4. Dezember 2015, ab 10:00 im sprungbrett, Hütteldorfer Str. 81b/Stg. 1/4, 1150 Wien, ein!

10:00 – 11:00 offizielle Eröffnung durch Margarete Bican und Susanne Gugrel, Geschäftsführung Verein sprungbrett und Petra Draxl, Geschäftsführung AMS Wien, anschließend Berichte aus der Praxis
11:00 – 14:00 Open House mit Buffet und MBZ-Stationen-Parcours

Das sprungbrett MÄDCHEN-BERUFS-ZENTRUM (MBZ)
Der Arbeitsmarkt ist europaweit im Umbruch: Arbeitszeitmodelle verschieben sich, Arbeitslose sind länger auf Jobsuche, die Rahmenbedingungen der Beschäftigung sind oft eng gesteckt. Gleichzeitig verlangt es der Zeitgeist, dass der Job Erfüllung, optimale Vereinbarkeit mit unterschiedlichsten Lebensmodellen, Spaß, Kreativität und nicht zuletzt ein gutes Einkommen bietet. „Wir müssen nur wollen“ tönt es aus den Lautsprechern…

Besonders für junge Frauen in Phasen der Berufsorientierung stellen diese vielfältigen Erwartungshaltungen, oft gepaart mit nicht den besten Schulnoten, eine große Herausforderung dar. – „Welcher Beruf passt zu mir? Auf welchen der vielen Ratschläge von Familie und FreundInnen gilt es, zu hören? Und was tut man in einem als interessant befundenen Berufsbild eigentlich tagtäglich wirklich?“

Hatte der Verein sprungbrett für Mädchen bislang mit Projekten wie youngFIT oder dem amaZone Award stets einen Fokus auf junge Frauen in Handwerk und Technik gelegt, freuen wir uns nun besonders, mit dem neuen MÄDCHEN-BERUFS-ZENTRUM das Spektrum auf alle Berufsfelder zu erweitern. Hier finden Mädchen und junge Frauen bei den oben beschriebenen Fragestellungen Unterstützung und Beratung und können „Hands on“ ausprobieren, was ihnen liegt. In Einzelberatungen können sie unterschiedliche Methoden der Berufsorientierung erproben, über ihre Sorgen und Anliegen sprechen und erkunden, welcher Beruf gut zu ihnen passt: von A wie Augenoptikerin bis Z wie Zerspanungstechnikerin.

Vertieft kann die Auseinandersetzung mit der breiten Palette an Möglichkeiten der Berufs- und Ausbildungswahl dann in der MBZ Workshop-Reihe werden: in der 6 wöchigen Kursreihe werden die jungen Frauen konkret bei der Lehrstellen- und Arbeitssuche unterstützt. Sie lernen nicht nur unterschiedliche Berufe kennen, sondern entwickeln auch Bewerbungsstrategien, lernen Role-Models kennen, machen Betriebs-Exkursionen, absolvieren Schnupperpraktika und werden ganzheitlich gestärkt. Empowerment lautet die Devise!

Das Mädchen-Berufs-Zentrum wird aus Mitteln des Arbeitsmarktservice Wien und des Europäischen Sozialfonds finanziert. In Kooperation mit dem waff – Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit dem sprungbrett Team, MBZ-Teilnehmerinnen und AMS Landesgeschäftsführerin Petra Draxl aus diesem Anlass zu feiern, Eindrücke von den laufenden Kursen zu gewinnen und mit Mädchen und Beraterinnen ins Gespräch zu kommen, um mehr über die aktuelle Situation junger Frauen am Lehrstellen- und Arbeitsmarkt zu erfahren.

Wir freuen uns, Sie bei der Eröffnung des MÄDCHEN-BERUFS-ZENTRUMS begrüßen zu dürfen, bitte um Anmeldung unter 01/ 789 45 45/33 oder martina.koenighofer@sprungbrett.or.at.

Das Mädchen-Berufs-Zentrum wird durch aus Mitteln des Arbeitsmarktservice Wien und des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Logo des Arbeitsmarktservice Wien

 

 

In Kooperation mit dem waff – Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds.

Logo des Winer ArbeitnehmerInnenförderungsfonds (waff)