amaZone-Hero

2019 vergab sprungbrett erstmals den amaZone-Hero, unsere Auszeichnung für besonder(e)s langfristiges Engagement in der Unterstützung und Förderung von jungen Frauen in nicht-traditionellen Lehrberufen. Frauenförderung ist eine langfristige Aufgabe, und unser amaZone-Hero 2019 hat wahrlich bewiesen, dass er „dran bleibt“:

Anton Mauthner, Leitung 1A Karriere bei A1 hat mit 17 Teilnahmen am amaZone-Award wahre Konsequenz und kontinuierliches Engagement bewiesen, das sich auch in der guten und langjährigen Zusammenarbeit mit dem Verein sprungbrett gezeigt hat.

Aus diesen Gründen ehren wirr Herrn Mauthner dieses Jahr mit dem amaZone-Hero und sagen: Danke für Ihren Einsatz!

A1 Telekom Austria AG hat nicht zuletzt dank Herrn Mauthners Bemühungen in der Lehrausbildung 2003 und 2014 die amaZone-Awards in der Kategorie Groß- und Mittelunternehmen gewonnen.

Herr Mauthners langfristigen Engagement zeigt auf, dass Gleichstellungsmaßnahmen Beharrlichkeit und Kontinuität benötigen, und dass es neben Auszeichnungen und Gewinnen auch immer darum geht, dabei zu sein und gemeinsam an einer faireren Zukunft zu arbeiten. In diesem Sinne feiern wir bei der amaZone nicht nur die herausragenden GewinnerInnen, sondern alle amaZone-Betriebe, denn:

Jede Teilnahme ist ein Gewinn. Ein Gewinn für uns, für die teilnehmenden Betriebe, für die Lehrmädchen, und schlussendlich für die Gesellschaft. Frauenförderung bringt allen etwas.

„Ich freue mich sehr darüber, dass mir die Ehre zu Teil wurde, mit dem ersten amaZone Hero Award geehrt zu werden! Diese Auszeichnung ist nicht nur für mich, sondern für das gesamte Lehrlingsteam von A1 eine große Bestätigung dafür, dass wir vor mehr als drei Jahrzehnten den richtigen Weg beschritten und die technische Lehre auch für Mädchen geöffnet haben. Wir haben uns seither immer bewusst mit dem Thema beschäftigt, neue Impulse gesetzt und sind sehr stolz, dass unser Engagement jetzt auch mit dem amaZone Hero ausgezeichnet wurde.“

Anton Mauthner, Leitung 1A Karriere bei A1