amaZone-Award für Andreas Leo Denner Malerbetrieb

Gewinner*innen in der Kategorie: Kleinunternehmen

„Andreas Leo Denner Malerbetrieb“ ist seit 1911 ein Familienbetrieb und wird seit 1986 von Andreas Leo Denner und seinem Bruder geführt. Das Unternehmen im 5. Wiener Gemeindebezirk bietet Mal-& Putzarbeiten, Bodenverlegarbeiten, Stuckatur und Trockenbau, z.B. Musikverein, Restaurierungsarbeiten im Malerhandwerk, Restaurierung von Sakral-& Profanarbeiten, historische Dekormalerei und Marmormalerei an.

Okto TV hat uns bei der Preisverleihung begleitet:

„Der Gewinn des amaZone-Awards macht uns unheimlich stolz und zeigt uns, dass unsere Entscheidung, ab 2005 Lehrplätze im Malerhandwerk für Mädchen anzubieten, die richtige war. Wir haben seit damals jedes Jahr einen Platz für weibliche Lehrlinge zur Verfügung und konnten mittlerweile dadurch aus unserer eigenen Lehrausbildung 5 Facharbeiterinnen und 2 Malermeisterinnen als wertvolle Stamm-Mitarbeiterinnen für unser Team gewinnen. Zurzeit haben wir ein Mädchen im 3. Lehrjahr und erstmalig zwei Mädchen im 1. Jahr in der Doppellehre Maler & Bodenleger.
Danke der Organisation sprungbrett für die gute Zusammenarbeit und ja, der Gewinn des Awards bekräftigt uns, dass wir weiter Lehrstellen und Arbeitsplätze für Mädchen und Frauen zur Verfügung stellen werden. Danke auch an meine Ausbilder und vor allem an meine Azubi’s (m&w): Es macht Spaß, mit euch zu arbeiten.“

GF KommR. MMst Andreas L. Denner, Malerbetrieb Denner

Fotos (c) Brigitte Gradwohl für sprungbrett

Die feierliche Übergabe des amaZone-Awards fand im sprungbrett statt. ÖGB-Vizepräsidentin und Bundesfrauenvorsitzende Korinna Schumann sprach über die Notwendigkeit von Frauenförderung im handwerklichen Bereich und überreichte Andreas Leo Denner die amaZone.

„Herzlichen Glückwunsch zum amaZone-Award! Im Namen des ÖGB möchte ich aber auch ein großes Dankeschön aussprechen: Es ist nicht selbstverständlich und auch nicht immer einfach neue Wege zu beschreiten und mit gängigen Klischees aufzuräumen. Ihr Betrieb, von den Lehrlingen bis zur Geschäftsführung, ist der Beweis, wie viel gemeinsam möglich ist. Es hat mich sehr gefreut zu hören, dass dieses Engagement mehr junge Frauen für den Beruf der MalerInnen und AnstreicherInnen zu gewinnen auch bei den KundInnen ankommt. Ich hoffe, dass der amaZone-Award Ihr Engagement noch ein Stück weit sichtbarer macht viele inspiriert, diesen Spuren zu folgen.“

Korinna Schumann, Vizepräsidentin des Österreichischen Gewerkschaftsbundes und ÖGB Bundesfrauenvorsitzende, anlässlich der Preisverleihung für Andreas Leo Denner Malerbetrieb

Darum hat die Fachjury sich für Andreas Leo Denner Malerbetrieb entschieden:

  • Ausbildung von Frauen* in Handwerk und Technik seit 2004
  • Sehr wertschätzendes und familiäres Betriebsklima
  • Herausragendes soziales Engagement (Unterstützung der Mitarbeiter*innen und Lehrlinge jeglicher Art)
  • Weiterbeschäftigung und Karrieremöglichkeiten möglich und erwünscht
  • Ausgezeichnete Integration von Lehrlingen verschiedenster Herkunft und verschiedenster Hintergründe
  • Proaktive Förderung der Chancengleichheit intern und aktives einsetzen, um Veränderungen hinsichtlich Chancengleichheit zu erreichen

Lehrberufe: Malerin* und Beschichtungstechnikerin* – Dekormalerin*, Malerin* und Beschichtungstechnikerin* und Bodenlegerin* (Doppellehre)

Teilnahme: 3. Teilnahme am amaZone-Award

Zur Webseite: https://www.maler-denner.at