amaZone-Award für Wojnar’s Wiener Leckerbissen Delikatessenerzeugung GmbH (Kategorie Mittel-& Großbetriebe)

Gegründet 1930 ist das Unternehmen auch heute noch zu 100% in Familienbesitz mit weiblichen* Führungskräften. Im 23. Wiener Gemeindebezirk produziert Wojnar’s eine breite Palette aus mittlerweile mehr als 100 verschiedenen Produkten an Aufstrichen, Salaten und Sandwiches, die an den Einzelhandel, Gastronomie und Cateringunternehmen vertrieben werden. 

Okto TV hat uns bei der Preisverleihung begleitet:

„Wenn man nach der Bedeutung von „die Amazone“ sucht, stolpert man über Begriffe wie Kämpferin oder Kriegerin. Genau das sind WIR, all jene Frauen, die sich trauen in ein von Männern dominiertes Arbeitsumfeld einzutauchen. Auch ich habe diesen Schritt vor 10 Jahren gewagt und war die erste Lebensmitteltechnikerin in meinem Ausbildungsbetrieb. Obwohl es hart war und ich damals viel Gegenwind abbekommen habe, habe ich meine Entscheidung nie bereut. Auch heute haben es Frauen in Männerberufen nicht leicht und müssen sich oft täglich aufs Neue beweisen. Dieser Kampf, den ich auch durchlebt habe, war zeitgleich die Motivation selbst Lehrmädchen auszubilden, ihnen Perspektiven und eine Zukunft zu geben, gerade in einem männerdominierten Beruf. Daher bin ich froh, dass es den amaZone Award und den Verein sprungbrett gibt, die jungen Frauen Mut machen und sie auf ihrem schweren Weg begleiten. Es ist mir eine Ehre, den amaZone Award 2021 entgegen nehmen zu dürfen, doch ohne die einwandfreie Zusammenarbeit mit Herrn Markus Gruber, für den das Thema auch eine Herzensangelegenheit ist, und unseren motivierten und ehrgeizigen Lehrmädchen wäre uns diese Ehre nicht zu Teil geworden.“

Denise Schicke-Doppler, Lehrlingsausbilderin: Lebensmitteltechnik & Prozesstechnik, Lehrlingskoordination Wojnar’s Wiener Leckerbissen

Fotos (c) Brigitte Gradwohl für sprungbrett

Die feierliche Übergabe des amaZone-Awards fand vor Ort bei Wojnar’s statt.

„Bestens ausgebildete Fachkräfte spielen eine zentrale Rolle für das dringend erforderliche „Post-Corona-Comeback“. Doch viele Unternehmen haben aktuell wieder mit einem Mangel an Fachkräften zu kämpfen, insbesondere in den Zukunftsbereichen Technik, Produktion sowie Forschung & Entwicklung. Und gerade auch Mädchen und Frauen sind in diesen essenziellen Berufen nach wie vor stark unterrepräsentiert. Der Verein sprungbrett macht mit dem amaZone-Award seit 25 Jahren auf engagierte Betriebe aufmerksam, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, vor allem auch weibliche Lehrlinge in technischen und handwerklichen Berufen zu fördern und diese Berufe damit insgesamt attraktiver für Mädchen und Frauen zu machen. Mit dieser Würdigung wird ein klares Zeichen für die wichtige Rolle von Frauen in Technik und Handwerk gesetzt und somit ein wesentlicher Beitrag zur Fachkräftesicherung geleistet. Die Industriellenvereinigung Wien gratuliert herzlich zum ersten Vierteljahrhundert und wünscht alles Gute für viele weitere Jahre „amaZone-Award“!“

Johannes Höhrhan, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Wien, anlässlich der Preisverleihung für Wojnar´s Wiener Leckerbissen Delikatessenerzeugung GmbH

Darum hat die Fachjury sich für Wojnar’s Wiener Leckerbissen entschieden:

  • Lehrbetrieb mit qualitativ hochwertiger Ausbildung und sozialer Verantwortung
  • Hervorragende Weiterbildungs-/ Entwicklungsmöglichkeiten
  • Proaktive Förderung von Chancengleichheit
  • Sehr engagierte und empathische Ausbildungsbeauftragte
  • Solidarische Haltung in Zeiten der Krise
  • Soziales Engagement (Lehrling, die aus Syrien geflüchtet war – Unterstützung bei der Wohnungssuche)
  • Ausbildung von weiblichen* Lehrlingen in der Lebensmittel-& Prozesstechnik seit 2019
  • Besonders gute Kooperation mit dem sprungbrett (Möglichkeit für Praktika und Lehre)
  • Chancengeber für junge Menschen, die es nicht so leicht haben
  • Großes Anliegen Frauen* auszubilden – auch von Geschäftsführungsseite

Lehrberuf: Lebensmitteltechnikerin*, Prozesstechnikerin*

Teilnahme: 2. Teilnahme am amaZone-Award

Zur Webseite: https://www.wojnar.at/