Die GewinnerInnen des amaZone-Awards 2018

Mit dem amaZone-Award werden Betriebe ausgezeichnet, die sich besonders in der Ausbildung von Mädchen und Frauen in Handwerk & Technik engagieren und erfolgreiche Maßnahmen zur Geschlechtergleichstellung setzen.

Der feierliche Festakt fand am Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18:00 im Festsaal des Bildungszentrums der AK Wien statt. sprungbrett für Mädchen, unter dessen Initiative der Preis bereits zum 23. Mal verliehen wird, würdigte alle teilnehmenden Betriebe.

Mag.a Ingrid Moritz, Leiterin der Abteilung Frauen – Familie der AK Wien, begrüßte als Vertreterin des diesjährigen Haupt-Kooperationspartners, der AK Wien, an die 300 weibliche Lehrlinge, BetriebsvertreterInnen und interessierte Gäste im Festsaal des Bildungszentrums. Mag.a Ingrid Moritz, Mag. Johannes Höhrhan, Geschäftsführung der IV Wien, Martina Denich-Kobula, Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft, Mag.a Petra Draxl, Landesgeschäftsführerin des AMS Wien und Dr.in Margarete Bican, eine der beiden Geschäftssführerinnen des Vereins sprungbrett für Mädchen, diskutierten im Podiumsgespräch zum Thema „All-in-one-Lehre: mobil, digital, studiert?!“. Gemeinsam mit Kathrin Gaál, Stadträtin für Wohnen, Stadterneuerung und Frauen, überreichten sie folgenden Siegerbetrieben die begehrten amaZone-Statuen:

Kategorie Kleinstunternehmen (bis 9 MitarbeiterInnen): Platten- und Fliesenverlegung Gerhard Findeis, 1060 Wien

Kategorie Kleinunternehmen (10 bis 49 MitarbeiterInnen): BOGENSBERGER Vermessung, 1090 Wien

Kategorie Mittel-und Großunternehmen (ab 50 MitarbeiterInnen): MAN Truck & Bus Vertrieb Österreich GesmbH, 2333 Leopoldsdorf

Kategorie Öffentliche und öffentlichkeitsnahe Unternehmen: ÖBB Infrastruktur AG, 1020 Wien

Warum diese Betriebe von der Jury als diesjährige GewinnerInnen gekürt wurden und was sie zu Vorreitern in Sachen Geschlechtergleichstellung macht, lesen Sie weiter unten im Text.

Gefeiert wurden – passend zum internationalen Mädchentag – auch die zahlreichen weiblichen Lehrlinge, die in ihren Ausbildungen Tag für Tag unter Beweis stellen, dass auch Frauen tolle Handwerkerinnen und Technikerinnen sein können! Oben im Bild sehen Sie die jungen Frauen, die ihre Lehre in einem sogenannten FIT-Beruf (Berufe mit unterrepräsentiertem Frauenanteil) absolvieren.

 

Die Siegerbetriebe:

Gewinner in der Kategorie Kleinstunternehmen: Platten- und Fliesenverlegung Gerhard Findeis
Brückengasse 8/7, 1060 Wien

Weibliche Lehrlinge, die eine Ausbildung zur Platten- und Fliesenlegerin machen, sind rar. Laut Statistik wurde 2017 in Wien keine einzige Frau in diesem Berufsbild ausgebildet, Österreich-weit machten Frauen im Vorjahr bloß 3,4% aller Fliesenlegerlehrlinge aus. Umso bemerkenswerter, dass es ein Unternehmen, das erstmalig bei der amaZone teilnimmt und ein junge Frau ausbildet, es gleich unter die Gewinner geschafft hat – und besonders bemerkenswert auch die junge Frau, die sich so geschickt und voller Energie im Unternehmen einbringt! Der Familienbetrieb überzeugte die Jury durch seine Vorreiterrolle innerhalb der Branche, die Förderung individueller Stärken und Übertragung von Verantwortung an die beiden Lehrlinge, die selbstverständlich gelebte Diversität und das damit einhergehende hohe soziale Bewusstsein. Innerhalb des insgesamt sehr wertschätzenden Betriebsklimas wird Ausbildung als Chance verstanden. Wir gratulieren Platten- und Fliesenverlegung Gerhard Findeis zum Gewinn des amaZone-Awards 2018 und wünschen dem weiblichen Lehrling Fr. Gorecka eine weiterhin so erfolgreiche Karriere als eine der wenigen Platten- und Fliesenlegerinnen Österreichs!
Foto: © Findeis
 

Gewinner in der Kategorie Kleinunternehmen: BOGENSBERGER Vermessung
Hahngasse 18/4-5, 1090 Wien

„Der Maßstab heißt Zukunft,“ lautet einer der Leitsprüche auf der Website des Unternehmens, das sich im Bereich der Ingenieursvermessung für große Baufirmen spezialisiert hat, aber auch Architektur-, Luftbild-, Deformations- und Anlagenvermessung sowie Geo-Monitoring anbietet. Auch in der Lehrlingsausbildung agiert Bogensberger seit jeher zukunftsorientiert und innovativ. Das Unternehmen bildet aktuell 3 VermessungstechnikerInnen aus, davon einen weiblichen Lehrling. Künftig soll auch die Ausbildung zur/m Bautechnische/n ZeichnerIn im Unternehmen implementiert werden. Für die Jury waren das konsequente Streben nach Erhöhung des Frauenanteils in der technischen Lehrausbildung, die kontinuierliche Weiterentwicklung der qualitätsvollen Lehrausbildung, geschlechtersensible Öffentlichkeitsarbeit und ein attraktives & transparentes Prämiensystem neben den ausgezeichneten Karrierechancen im Unternehmen ausschlaggebend dafür, Bogensberger Vermessung mit dem amaZone-Award 2018 auszuzeichnen. Wir gratulieren herzlich und wünschen Bogensberger Vermessung, dass sie auch weiterhin von ihrem Ansatz, individuelle Stärken zu fördern und den Lehrlingen Verantwortung zu übertragen, profitieren.
Foto: © sprungbrett/ Schröcker
Gewinner in der Kategorie Mittel-und Großunternehmen: MAN Truck & Bus Vertrieb Österreich GesmbH
MAN-Straße 1, 2333 Leopoldsdorf

Das Unternehmen, das vorwiegend im Handel von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen, Ersatzteilen und Zubehör tätig ist und auch entsprechende Dienstleistungen (Wartung, etc.) anbietet, setzt sich seit einigen Jahren intensiv für die Integration weiblicher Lehrlinge ins technische Berufsfeld ein. Dies geschieht u.a. durch die Teilnahme am Girls‘ Day, durch die Sichtbarmachung von Frauen in technischen Berufen in der Öffentlichkeitsarbeit und eine sehr kooperative Zusammenarbeit mit sprungbrett, etwa durch das Ermöglichen von Schnupperpraktika und Exkursionen. Ausgebildet werden am Standort Wien KFZ TechnikerInnen – Nutzfahrzeugtechnik, KarosseriebautechnikerInnen und BetriebslogistikerInnen. Die amaZone-Jury zeigte sich durch die ausgezeichnete Qualität der Lehrausbildung, das oben genannte proaktives Ansprechen von Mädchen und Frauen für technische Berufe, ein attraktives Prämiensystem, sehr gute Übernahmechancen nach Lehrabschluss und umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten beeindruckt. Wir gratulieren MAN Truck & Bus Vertrieb Österreich GesmbH herzlich und wünschen den weiblichen Lehrlingen eine so powervolle Ausbildung, wie sie das Foto zeigt!
Foto: © sprungbrett/ Prokopp

Gewinner in der Kategorie Öffentliche und öffentlichkeitsnahe Unternehmen: ÖBB Infrastruktur AG
Praterstern 3, 1020 Wien

Die ÖBB bildet im technischen Bereich MitarbeiterInnen aus, die Schienenfahrzeuge und Maschinen auf Bahnhöfen selbst warten und reparieren. Das Repertoire an Lehrberufen ist umfassend: von MetalltechnikerInnen – Maschinenbau über ElektrotechnikerInnen – Anlagen- & Betriebstechnik hin zu MechatronikerInnen. Insgesamt wird Österreich-weit eine Ausbildung in 15 Lehrberufen im technischen Bereich angeboten. Das Unternehmen rekrutiert aktiv weibliche Lehrling für die betriebsinterne Ausbildung. Hierbei setzt die ÖBB unter anderem auf weibliche Role-Models und eine gute Kooperation mit sprungbrett. Die Resultate sind bemerkenswert: An die 100 Lehrmädchen machen aktuell ihre Ausbildung in der ÖBB Lehrwerkstätte in Wien, die Karrierechancen im Unternehmen sind ausgezeichnet! Für die Jury waren das langjährige, vorbildliche Engagement in der Frauenförderung, das aktives Bestreben, Gleichstellung auf allen Ebenen zu verwirklichen, die hervorragende Qualität in der Lehrausbildung und ein vorbildliches Feedbacksystem weitere Punkte, die zur Wahl der ÖBB Infrastruktur AG als amaZone-Gewinnerin 2018 führten. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit im Sinne der Mädchen!
Foto: © sprungbrett/ Warczewski

Foto: © sprungbrett/ B. Gradwohl

Alle amaZone-Betriebe sind Gewinner!

Für den amaZone-Award 2018 haben sich  – neben den o.g. GewinnerInnen – folgende Unternehmen beworben:

amaZone-Betriebe 2018

Kategorie Kleinstunternehmen

  • Doris Krenn – Wohnraumoase
  • Gärtnerei Ganger
  • Handgedacht GesbR
  • Harald Weidhofer
  • Kurt Habacht KG
  • Michael Walter e.U.
  • Tischlerei Christian Zendron
  • Werk-Stadt Philipp Cibulka

Kategorie Kleinunternehmen

  • Allplan GmbH
  • Berndorf Sondermaschinenbau Ges.m.b.H.
  • BLUESAVE Consulting GmbH
  • Dschungel Wien, Theaterhaus für junges Publikum GmbH
  • Maler- und Anstreichmeister Andreas Leo Denner

Kategorie Mittel-und Großunternehmen

  • A1 Telekom Austria AG
  • Austrian Airlines Österreichische Luftverkehrs AG
  • Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG
  • Bombardier Transportation Austria GmbH
  • Bosch-Gruppe Österreich
  • DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH
  • Der freundliche Maler GmbH
  • Eurest Restaurationsbetriebsgesellschaft m.b.H.
  • GW St. Pölten Integrative Betriebe GmbH
  • Hilton Hotels Wien
  • Kapsch Partner Solutions GmbH
  • Kurt Mann, Bäckerei & Konditorei GmbH & Co KG
  • Mayr-Melnhof Packaging Austria GmbH
  • Octapharma
  • Österreichische WIPLA-Laboratorien A.Wilk Gesellschaft m.b.H.
  • Park Hyatt Vienna
  • Schaeffler Austria GmbH
  • Schiebel Antriebstechnik GmbH
  • Steinmetzmeisterbetrieb Wolfgang Ecker Ges.m.b.H.
  • Zoerkler Gears GmbH & Co KG

Kategorie Öffentliche und öffentlichkeitsnahe Unternehmen 

  • Bundesheer
  • Bundesmobilienverwaltung
  • Friedhöfe Wien GmbH
  • Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
  • Universität für Bodenkultur
  • Vereinigte Bühnen Wien GmbH
  • Veterinärmedizinische Universität Wien – Institut für Tierernährung und funktionelle Pflanzenstoffe
  • Wiener Hafen und Lager Ausbau- und Vermögensverwaltung, GmbH & Co KG
  • Wiener Netze GmbH