Gewinnerbetriebe des amaZone Awards 2015

Die GewinnerInnen des amaZone-Awards 2015

Der amaZone Award 2015
Wir freuen uns sehr, Ihnen die GewinnerInnen des am 13. Oktober 2015 verliehenen amaZone Awards bekanntzugeben!

Betriebe, die Mädchen & junge Frauen hervorragend in Handwerk & Technik ausbilden, wurden vom Verein sprungbrett in 4 Kategorien geehrt:

Kleinstunternehmen: Optikhaus Binder e.U.
Kleinunternehmen: Schiebel Antriebstechnik GmbH
Mittel- & Großbetriebe: Bombardier Transportation Austria GmbH
Öffentliche & Öffentlichkeitsnahe Unternehmen: Wiener Netze GmbH

Der amaZone Award 2015 – 20 jähriges Jubiläum!
Der Verein sprungbrett lud zum 20. Mal Unternehmen in Wien und Umkreis, die Mädchen und junge Frauen in handwerklich-technischen Berufen ausbilden, zur Teilnahme am amaZone Award 2015 ein!

Die amaZone ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die sich in der der Lehrausbildung von Mädchen engagieren. 49 Unternehmen mit Sitz in Wien und Wien Umgebung, die weibliche Lehrlinge in Handwerk und Technik bzw. in Lehrberufen mit unterrepräsentiertem Frauenanteil ausbilden, haben sich um die beliebte Auszeichnung beworben. Somit dürfen wir heuer die höchste BewerberInnenzahl in der 20-jährigen Geschichte des Awards verbuchen.

Der amaZone Award 2015, eine Initiative des Vereins sprungbrett, wurde in Kooperation mit der WKO Wien durchgeführt und durch das Arbeitsmarktservice, die AK Wien, die MA57 – Frauenabteilung der Stadt Wien, das Bundesministerium für Bildung und Frauen sowie die Industriellenvereinigung Wien unterstützt. Die amaZone Betriebsbesuche wurden 2015 durch die Unterstützung der Confiserie Heindl versüßt!

Die LehrlingsausbildnerInnen und jene jungen Frauen, die in den Betrieben eine Lehre absolvieren, wurden von sprungbrett-Betriebsarbeiterinnen interviewt. Eine Fachjury wählte infolge Unternehmen aus, die durch innovative Ansätze und frauenfördernde Haltung in der Lehrlingsausbildung herausragen.

Die Beurteilung erfolgte in 4 Kategorien:
– Kleinstunternehmen (bis 9 MitarbeiterInnen)
– Kleinunternehmen (10 – 49 MitarbeiterInnen)
– Mittel- & Großbetriebe (ab 50 MitarbeiterInnen)
– Öffentliche & Öffentlichkeitsnahe Unternehmen

Festakt
Die GewinnerInnen in den 4 Kategorien wurden am 13. Oktober 2015 in einem feierlichen Festakt von Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und KonsumentInnenschutz für ihr Engagement ausgezeichnet. Zu den weiteren Ehrengästen der Veranstaltung zählten Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, AK Präsident Rudi Kaske sowie AMS Wien Geschäftsführerin Mag.a Petra Draxl, die somit ihre Wertschätzung für das Engagement der Betriebe und die kontinuierliche Arbeit des Vereins sprungbrett zum Ausdruck bringen. Alle teilnehmenden Betriebe erhielten eine Urkunde. Aus jeder der 4 Kategorien ging ein Siegerbetrieb hervor, der eine der 4 begehrten amaZone Skulpturen erhielt.

Die BewerberInnen 2015
Kleinstunternehmen:
Amelanchier Gartenarchitektur, BG Bildung Gestalten GmbH, doubleaction OG, J.Stettner Ges.m.b.H., Optikhaus Binder e.U., Spenglerei Hubner – Barth e.U., Zahnlabor Sallahi Ibrahim.

Kleinunternehmen:
3-s-IT Dienstleistungen, Aplica Advanced Solution GmbH, Der freundliche Maler, GmbH, Liberda Antriebstechnik GmbH, Mag. Alexandra Früchtl KG.

Mittel- und Großunternehmen:
A1 Telekom Austria AG, Austrian Airlines – Österreichische Luftverkehrs AG, Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG, Bombardier Transportation Austria GmbH, Café Central Wien, DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH, Geberit Produktions GmbH & Co KG, Gebrüder Weiss Transport und Logistik, HEROLD Business Data GmbH, Hilti Austria Ges.m.b.H., Hilton Hotels Vienna, Kapsch Partner Solutions GmbH, Kurt Mann Bäckerei & Konditorei, Liebherr Transportation Systems GmbH & Co KG, MAN Truck & Bus Vertrieb Österreich AG, Max Wagenhofer Reinigungsdienst GmbH, Mayr-Melnhof
Packaging Austria GmbH, Oberlaa Konditorei GmbH & Co KG, OMV Aktiengesellschaft Ottakringer Brauerei AG, Pappas Auto GmbH, Porsche Inter Auto GmbH & Co KG, Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG, Rheinmetall MAN – Military Vehicles Österreich GesmbH, Siemens AG Österreich, Vienna Marriott Hotel.

Öffentliche- und Öffentlichkeitsnahe Unternehmen:
BMLVS -Militärisches Immobilienmanagementzentrum, Friedhöfe Wien GmbH, Lehrlingsmanagement der Stadt Wien – Magistratsabteilung 38 – Lebensmitteluntersuchungsanstalt,Technische Universität Wien, Verbund, Vereinigte Bühnen Wien GmbH Wien Energie GmbH, Wiener Netze GmbH, Wiener Zeitung GmbH.

Foto: alle Gewinnerbetriebe © sprungbrett/ B. Gradwohl

Wir freuen uns, Ihnen die diesjährigen GewinnerInnen zu präsentieren:

DSC00510

 

 

 

 

 

 

Kategorie Kleinstunternehmen
Optikhaus Binder e.U.
www.optik-binder.at
Das Traditionshaus Binder, das seit 1882 in Wien für Durchblick sorgt, bildet aktuell einen weiblichen Lehrling aus. Die junge Frau absolviert ihre Ausbildung zur Augenoptikerin zurzeit im 2. Bildungsweg. Sie wird von der Geschäftsführerin Fr. Binder optimal unterstützt und gefördert und kann in der hauseigenen Werkstatt des Familienbetriebes Einblicke in die Brillenmanufaktur, in das breite Feld der Kontaktlinsenoptik, sowie in die Bereiche der optischen Geräte und Messgeräte gewinnen. Fr. Binder legt nicht nur in der KundInnenberatung, sondern auch im Umgang mit ihren Mitarbeiterinnen großen Wert auf Individualität und geht auf die unterschiedlichen Lebenssituationen ihrer Mitarbeiterinnen ein.

Die amaZone Jury überzeugte das Unternehmen insbesondere durch seine Vorbildfunktion als engagierter Lehrbetrieb innerhalb der eigenen Branche, durch die hervorragende Qualität in der Lehrausbildung, durch seine antidiskriminatorische Haltung und Förderung der Vielfalt im Team, durch überdurchschnittliches soziales Engagement sowie durch die Vorbildwirkung der Position von Fr. Binder als weibliche Führungskraft.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Schiebel Antriebstechnik

 

 

 

 

 

 

Kategorie Kleinunternehmen
Schiebel Antriebstechnik GmbH
actuators.schiebel.com
Als zertifizierter Top-Lehrbetrieb nimmt die Firma Schiebel ihre Verantwortung als Arbeitgeberin ernst und bildet seit mehr als 20 Jahren Lehrlinge in der Mechatronik, Zerspanungstechnik und im kaufmännischen Bereich aus. Aktuell wird ein weiblicher Lehrling im Bereich der Mechatronik ausgebildet.

Zu den Maßnahmen zur Förderung von Frauen in technischen Berufen zählen u.a. die Teilnahme am Wiener Töchtertag, im Zuge dessen Mädchen die Arbeitsbereiche von Schiebel Antriebstechnik, wie z.B. Antriebe für Wasser und Abwasseranlagen, Kraftwerksausstattung, den Transport von Öl und Gas sowie sonstige innovative Industriebereiche, kennenlernen können. Nahezu ein Viertel der Belegschaft ist weiblich.

Sowohl in der Fertigung als auch in der Montage führen Frauen wichtige Tätigkeiten durch und sind für den Betrieb von großer Bedeutung. Dies drückt sich auch in Form von Mentoring-Programmen, weiblichen Ansprechpersonen für die weiblichen Auszubildenden und ein generell gutes Betriebsklima aus.

Neben oben genanntem überzeugte die amaZone Expertinnenjury vor allem die qualitativ hochwertige und engagierte Lehrausbildung, gelebte Gleichstellung und Diversität und der ausdrückliche Wunsch, mehr weibliche Lehrlinge auszubilden.

Wir gratulieren sehr herzlich!

 

Bombardier

 

 

 

 

 

 

Kategorie Mittel- & Großunternehmen
Bombardier Transportation Austria GmbH
www.bombardier.com

Bombardier Transportation ist Weltmarktführer im Bereich Straßen- und Stadtbahnen. Aktuell werden am Standort Wien 2 weibliche Lehrlinge ausgebildet: eine junge Frau im Bereich der Stahlbautechnik, eine in der Mechatronik.

Die Firma zeichnet sich durch die kontinuierliche Förderung von Frauen aus: die Teilnahme am Wiener Töchtertag, das Ermöglichen von Schnupperpraktika für Mädchen, und vieles mehr aus.

Die amaZone Expertinnenjury zeigte sich besonders durch die qualitätsvolle Lehrausbildung, das langjährige Engagement in der Frauenförderung, die internationale Anerkennung von Frauen als wertvollen Faktor der Unternehmensentwicklung, die Installation eines Jugendvertrauensrates, sowie die guten Karrierechancen für Frauen im Unternehmen im In- und Ausland beeindruckt.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Wiener Netze

 

 

 

 

 

 

 

Kategorie Öffentliche & Öffentlichkeitsnahe Unternehmen
Wiener Netze GmbH
www.wienernetze.at

Wiener Netze ist eine durch die Fusion von Wien Energie Stromnetz, Fernwärme Wien und dem Wien Energie Gasnetz entstandene GmbH. Zurzeit bilden Wiener Netze 2 weibliche Lehrlinge in den Bereichen Elektrotechnik/Anlagen- & Betriebstechnik und Installations- & Gebäudetechnik aus. Eines der ersten Lehrmädchen ist heute Ausbilderin im Betrieb.

Das Unternehmen, das sich für die Erhaltung einer guten Lebensqualität der WienerInnen durch einwandfreie Energieversorgung zuständig fühlt, sorgt sich ebenso um die Lebensqualität seiner MitarbeiterInnen – und ganz besonders der weiblichen Auszubildenden – im Arbeitsalltag: dazu zählen u.a. die hervorragende Qualität in der Lehrausbildung, aktives Streben nach Chancengleichheit sowie gute Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen. Neben diesen positiven Aspekten zeigte sich die amaZone Jury durch die Vielzahl an Maßnahmen, um den Anteil an weiblichen Lehrlingen zu erhöhen, und die Vorbildfunktion innerhalb der Energiebranche beeindruckt.

Wir gratulieren sehr herzlich!